Startseite
    musik..
    Fragen
    Realität
    Gedankenwelt
  Über...
  Archiv
  Etwas
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Juni
   Worte

.............................

http://myblog.de/rainygirl

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Was (k)eine Rolle spielt

Ich bin jetzt seit Donnerstag Abend hier. Hier bei der Familie. Hier und weg von dort. Ich vermisse mein Dort, ich vermisse die Menschen, auch wenn ich dort auch Menschen von hier vermisse. Aber was ist schon noch "hier". Woran hängt mein Herz? An Erinnerungen?

Noch einiges, was ich für die Uni erledigen muss. Weihnachten ist ab..heute vorbei, also keine Ausreden mehr. Ja, Weihnachten ist mal wieder überstanden. Drei lange Tage. Ein paar wirklich schöne Momente, aber auch das Es-leid-Sein. Es reicht.. Ich wohne nicht hier, ich übernachte im Gästezimmer auf einem Schlafsofa, ich bin zu Besuch. Das ist okay, das ist sogar gut. Und diese zwei Wochen.. Familie. Und ja, ich liebe sie..weiter nichts.

Wird es komisch sein nach diesen Ferien? Wird es anders? Sind wir alle sehnsüchtig, heimsüchtig, nostalgisch? Ich bin es schon jetzt.

Am zweiten Weihnachtstag ein Familienausflug nach Hamburg in die HafenCity. Schön dort. Vieles neu und modern. Aber die Elbe bleibt die Elbe. Die Speicherstadt ist die Speicherstadt. Die Fleete. Wind, beschissener Nieselregen, Hamburg; ich liebe diese Stadt. Und ich liebe meine Schwester. Wir haben rumgealbert, gelacht, sinnloses Zeug geredet - es war so schön. Sie bedeutet mir so viel.

Er ist in Berlin. Ich bin nur hier und erlebe nichts außer Rumsitzen und einem Familienausflug. Ich langweile mich; ihn auch? Warum gibt es jetzt eigentlich einen "er"? Seit Dienstag? Seit Mittwoch? Schon länger? Was soll das? Will ich das? Will ich das gerade?

Ich weiß nicht, was ich will. Jetzt gerade erst recht nicht, es ist alles verfälscht und unklar und das Leben hier ist ein anderes. Mein Leben HIER ist ein anderes und so geht es ihm und den Freunden hier und..jedem.

Gedankenfetzen. Gute?
Wie ich mich fühl. Gut. Aber irgendwie zerstückelt.
27.12.11 01:22
 


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(27.12.11 04:04)
Du findest gute Worte. Kurz und auf den Punkt gebracht erklärst du Dinge. Und führst auf Dinge hin, die nicht auf den Punkt gebracht werden (können).
Ich kenne keine Vorgeschichte. Aber der Eintrag ist...interessant. Du klingst interessant.
Du langweilst dich? Wie ich sehe, treiben dann deine Gedanken. An einen Mann. Denken ist oftmals nicht optimal als Zeitvertreib.
Beschäftigungstherapie? Fang bei der Uni an.


(27.12.11 04:06)
Beim Lesen der vorherigen Einträge habe ich mir ein Bild machen können.
Ein Gutes.
Allerdings...Du bist unschlüssig. Deshalb meine Frage: Was macht dich glücklich? Was bedeutet für dich Heimat?

Gruß,

M.


Karo (28.12.11 02:34)
Glücklich? Heimat? Ich bin vermutlich dann am glücklichsten, wenn ich nicht darüber nachdenke, ob ich (un)glücklich bin. Aber das ist keine Antwort auf die Frage. Ich erkenne Glück vielleicht, hoffentlich, manchmal, aber was DER Auslöser ist; gibt es den?
Heimat. Heimat ist für mich Vergangenheit, Familie, Erinnerungen, Freundschaften.. Es ist "hier", weil ich hier die meiste Zeit meines Lebens verbracht habe.

Was ist ein gutes Bild von einem Menschen und inwiefern kann man das haben, wenn man nur ein paar Dinge gelesen hat? Kann das überhaupt wirklichkeitsnah sein? Oder ist es egal, ob es das ist? Worum geht es hier eigentlich?

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung