Startseite
    musik..
    Fragen
    Realität
    Gedankenwelt
  Über...
  Archiv
  Etwas
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Juni
   Worte

.............................

http://myblog.de/rainygirl

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Schwierig

Gestern hatte ich ein Vorstellungsgespräch wegen des FSJ Kultur. Ich glaube eigentlich, dass es nicht allzu schlecht lief; ich weiß allerdings gar nicht, ob mir das so lieb wäre. Ich bin mir nicht sicher, ob ich DAS wirklich will oder ob das nicht eher in eine Richtung geht, mit der ich nicht zurechtkommen würde.. Ich weiß es nicht.. Schwierige Zeit im Moment..

...

Meine mündliche Prüfung in Geschichte ist am Mittwoch um 9 Uhr. Jeder, der dies liest, darf mir gerne die Daumen drücken. *g*

...

Ja.. Schule ist nun wirklich (fast) vorbei.. Und DANN? Ja, was WILL ich eigentlich? Viel Gegensätzliches.. Ich weiß es nicht.. Ich bin im Moment ein wenig..überfordert?!

Eine schwierige Zeit.
4.6.10 22:08


Wie Liebeskummer

Jetzt ist es vorbei. Jetzt bin ich keine Schülerin mehr. Alle freuen sich. Und ich habe gerade das Gefühl als wäre meine Identität verloren gegangen. Alles, wofür ich in den letzten Wochen gearbeitet habe, ist jetzt abgeschlossen. Es fühlt sich an als wäre mir gerade mein Lebensinhalt verloren gegangen.
Klingt albern, übertrieben? Ja. Aber das ändert nichts an dem Gefühl.

Meine mündliche Prüfung wurde nur mit 6 Punkten "belohnt". Ich bin enttäuscht. Dafür habe ich nicht die letzten 10 Tage über jeden Tag 3 bis 5 Stunden gelernt. Nicht für 6 Punkte. 8 waren mein, meiner Meinung nach niedrig gestecktes, Ziel. Ich konnte es nicht erreichen. Schade. Ich weiß, dass es egal ist. Hey, ich hab immerhin das verkackte Abitur trotzdem mit 'nem (angeblichen..) Schnitt von 2,2 geschafft. Also was woll's?!
Tja, das bin ich. Notorisch unzufrieden und zu nah am Wasser gebaut. Was glaubt ihr, wer angefangen hat zu heulen als die Lehrer rumgingen, jedem Abiturienten die Hand geschüttelt und gratuliert haben? Richtig. Ich. Alle lächeln und sagen brav Danke und ich steh da, fang an zu weinen und muss von der Schulsekretärin aus dem Raum geführt werden, weil ich mich icht zusammenreißen kann. Sie war lieb. Aber ich kam mir so lächerlich vor. Es geht gar nicht um die beschissenen 6 Punkte, vielmehr darum, dass es jetzt einfach vorbei ist. Es hört einfach auf und der normale Schüler ist daraufhin erleichtert und feiert. Und für Karo bricht eine kleine Welt zusammen, weil sie plötzlich realisiert, wie sehr sie das, was sie jahrelang verabscheut hat, vermissen wird. Diese Mitschüler, mit denen ich zu wenig Zeit verbracht hab, diese Lehrer, denen ich nie gesagt hab, dass ich sie für beeindruckende Personen halte.. Das ALLES.
Ich habe Liebeskummer.. Oder zumindest fühlt es sich genauso an..
9.6.10 17:19


Zu viel des Guten auf einmal

Abi-Verabschiedung gestern war schön..

Heute Abi-Ball.. Ohne Tanzpartner. Ich werd mich vor'm Eingangstanz drücken.

Irgendwie keine Lust grad..
19.6.10 15:51


Der Abi-Ball war tatsächlich nicht so der Hit.. Ich bin außerdem leider schon zu früh gegangen, weil meine Familie keine Lust mehr hatte. Ich hätte mal noch da bleiben sollen..

Und wie es jetzt weitergeht..
22.6.10 14:57





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung