Startseite
    musik..
    Fragen
    Realität
    Gedankenwelt
  Über...
  Archiv
  Etwas
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Juni
   Worte

.............................

http://myblog.de/rainygirl

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Von Bedeutung

Ich wog heute morgen 8,9 kg weniger als vor etwa 4 Wochen. Freut mich das? Nein. Eigentlich ist es mir ziemlich egal. Eigentlich verliert die ganze Welt gerade an Bedeutung und ich frage mich, was denn noch wichtig ist. Was offensichtlich wichtig ist. (Schule.) Was für mich wichtig ist? So leichte Fragen verlangen nach so schwierigen Denkprozessen. Und die Antwort steht im Stau. Bleibt irgendwo stecken. Mist.
1.11.08 22:17


Kaffee und Alkohol

Kaffee hat auf mich eine ähnliche Wirkung wie Alkhohol. Nur ganz anders. Beides bringt mich dazu, dass ich furchtbar viel reden möchte. Nur dass ich durch Alkohol eher langsamer und verwaschener rede und durch Kaffee immer schneller. Durch beides verändert sich irgendwie meine Wahrnehmung. Bei Alkohol möchte ich mich jedoch meistens eher zurücklehnen und die Welt drehen lassen und eher langsam Anteil daran haben.. Bei Übermäßigem Verzehr (kann man das bei einem Getränk sagen?) von Kaffee hab ich dann eher Lust herumzuhüpfen. Kaffee macht die Welt eckig, hart und scharf. Alkohol macht sie weich, aufgebauscht, ungefährlich. Ist Koffein eine Droge wie Alkohol?

Ich will mich mal wieder sinnlos betrinken. Mit Alkohol. Ich war in letzter Zeit so vernünftig. So nüchtern. (Außer vielleicht am Mittwoch.)

Und wie gut, dass ich jetzt gerade Kaugummi hab. Ansonsten würde ich vielleicht noch anfangen, auf meinen Fingernägeln herumzukauen. Wie ich diese zittrige Nervosität hasse. Wartend, lauernd. Gejagt von der Zeit. Es soll schneller gehen, vorübergehen. Aber es geht auch viel zu schnell. Ein Kaffeerausch dazu macht es nicht unbedingt besser. Alkohol wäre angebrachter, würde mich ruhig stellen. Aber es wäre eine falsche Maßnahme sich aus Angst vor der Zeit und der Zukunft schon mittags zu betrinken. Nicht wahr? Eben.
2.11.08 12:34


Das Übliche

Den einstündigen Mathetest hab ich relativ gut überstanden. Obwohl mein Lernen aus zehnminütigem Ordner-Durchblättern bestand. Es hätte zwar besser, aber auch sehr viel schlechter laufen können. Was will man als kleine Durchschnittsschülerin denn mehr?
Morgen krieg ich dann meine Deutschklausur zurück. Ich hoffe auf 'ne 2. In Englisch hat's ja auch geklappt; 10 Punkte, obwohl die Klausur nicht so gut ausgefallen ist. Bin ich mit zufrieden. Aber Deutsch dürfte auch ruhig noch besser sein; es ist immerhin Deutsch.
Morgen hätte ich eigentlich einen Biotest schreiben müssen, aber der wurde auf Mittwoch verlegt. Und am Mittwoch muss ich in Kunst ein Referat halten. Das sollte ich heute schon mal so gut wie fertig machen, weil ich ja morgen wegen Reiten kaum Zeit hab. Und am Freitag dann ein zehnminütiges Englisch-Referat über Shakespeares Leben. Mit Bente zusammen. Am Donnerstag. Allerspätestens. Bestenfalls natürlich schon vorher. Also heute. Aber das wird wohl nichts. Am Mittwoch hab ich jedenfalls keine Zeit. Ich soll in der Bibliothek helfen, weil da eine Lesung stattfindet. Sabine Kuegler kommt und liest. Und wer hat's organisiert? Meine werte Mutter. Tjaja, man braucht nur die richtigen Kontakte. *g* Und bald kommt auch Bettina Eistel zu einer Lesung. Und wem hat die Bücherei das zu verdanken?^^ Was würden die bloß ohne meine Mutter tun. *g*

Najaa, das ist zumindest der Grund, weshalb ich am Mittwoch wohl auch keine Zeit zum Vorbereiten irgendwelcher Referate haben werde.

Und jetzt erstmal wieder Metallica. Relativ lange nicht gehört. Und jedes Mal vergess ich wieder WIE genial die sind. =) Uiui, das Konzert nächstes Jahr wird soo geil. =)
3.11.08 16:33


Nichts ist so schön auf der Welt, wie betrunken traurige Musik zu hören..

Das haben die von Tomte aber schön gesagt. Ich hör mir das Lied eigentlich vor allem wegen diesem Titel so gern an. Und dabei bin ich keinesfalls betrunken, nur müde. Aber ich darf eigentlich noch nicht schlafen, weil ich noch für kein Referat irgendwas gemacht hab. Und ich werd wohl heute auch nichts mehr machen, egal ob ich noch eine Stunde länger wach bin oder mich jetzt ins Bett lege. Und dort dann wachliege. So wie letzte Nacht. War ne beschissene Nacht.
Aber eine erfreuliche Aussicht; ich hab am Freitag und am Samstag was vor. Ich werde mich am Freitag betrinken und mein Niveau verlieren und das ganze dann am Samstag mit einem kulturellen Theaterbesuch wieder versuchen auszugleichen.
Und eben hab ich "Die fetten Jahre sind vorbei" geguckt und der Film hat mir verdammt gut gefallen. Daniel Brühl find ich ja sowieso toll, erst recht seitdem ich weiß, dass er zur Hälfte Barcelona..Barcelonese?? ist und diese Stadt liebt. Sympathisch. Aber jedenfalls ist es ein echt guter Film. Ich weiß noch nicht, ob oder was ich jetzt daraus lerne/lernen soll/lernen kann/lernen werde/lernen will, aber auf jeden Fall..ein guter Film.

Ich werde dauernd bei irgendwelchen VZ's von verzweifelten Singles angeschrieben, die mir irgendwie versuchen zu schmeicheln. Nein, danke. Ich bin absolut der falsche Umgang für verzweifelte Singles. Das letzte, was ich sein will, ist das Anhängsel eines verzweifelten Singles, der durch eine Freundin versucht weniger verzweifelt zu sein. Nein, wirklich nicht. Verzweifelte Singles nerven einfach nur, und erst recht, wenn jede zweite Frage von ihnen ist, auf was für einen Typ man denn so stehe ("Sagte ich nicht schon, dass man das NICHT verallgemeinern kann??") und jede zweite sonstige Aussage ein verhunztes Kompliment sein soll, um zu gefallen und nicht so verzweifelt zu wirken. Nein, danke. Sehe ICH so verzweifelt aus? Sieht man mir an, dass ich's nötig hab?
Na schön. Damit fiele ein Argument jedenfalls weg. Es ist nicht so als dass sich niemand "anbieten" würde. Ich finde die Reihenfolge einfach affig. Ich schreibe doch niemanden irgendwo an, mit der festen Absicht "So, die wird jetzt aber meine Freundin, weil die nicht vollkommen scheiße aussieht". Aber es ist ja total sinnlos sich darüber aufzuregen. Es ist sowieso in den meisten Fällen total sinnlos sich aufzuregen. Aber das hindert mich ja kaum daran, mich nicht trotzdem darüber auszulassen. Im Grunde meines Herzens scheine ich ein aggressiver Mensch zu sein. Grantig. Griesgrämig. Fürchterlich. Ich müsste eigentlich einen Buckel, eine kratzige Stimme und eine Warze auf der Nase haben. Als Warnung sozusagen. Aber auch dann gäbe es wohl immer noch ein paar arme Hänsels und Gretels, die zu hungrig oder zu verzweifelt Single sind, um darauf Rücksicht nehmen zu können.
So kann das ja nichts werden. Meine Eltern werden auch noch verzweifeln. Aus Sorge, dass ich asexuell bin oder so, wer weiß.^^ Dabei hat zumindest meine Mutter schon ein paar Mal Hoffnung geschöpft, dass ich endlich mit nem Freund ankommen könnte. Aber ich bin da wohl eine Enttäuschung in ganzer Länge. Man kann's wirklich nicht recht machen. Wär ich schwanger, wär sie wohl auch nicht zufriedener. Aber was soll's. Kann ja nicht ewig so weitergehen. Außerdem..sie hat ja noch ne jüngere Tochter, bei der es besser aussieht und die sie wohl nicht enttäuschen wird, was das angeht. Das Schlampengen ist in ihr einfach ausgeprägter; das senkt die Ansprüche. Passiert mir nur unter Alkoholeinfluss.. xD
Nein, fies.
Ach, vergesst es. Vergesst alles.

Bitte sprechen Sie nach dem Piepton.
Beeeeeeeeeeeep.
3.11.08 22:17


Schokoladentag

Den heutigen Tag taufe ich auf den Namen Schokoladentag, weil ich soeben damit begonnen habe, hemmungslos Schokolade in mich hinein zu befördern. Und ich erkenne eine Parallele zwischen Schokolade und Metallica.. Immer, wenn ich länger keinen Kontakt hatte, vergesse ich WIE groß das Suchtpotenzial ist.
Schokolade ist toll.. Ab morgen werd ich sie mir wieder für 4 Wochen verbieten. Und JETZT kommt das letzte Stück.
Okay. Ich nenne es mal Belohnung. Wofür? Für die 14 Punkte in Deutsch. Ohja, 14 Punkte, VIERZEHN PUNKTE, gleichbedeutend mit DIE BESTE KLAUSUR BEIDER DEUTSCH-LKs. Ich kann nicht leugnen, verdammt stolz auf diese wunderbaren 14 Punkte zu sein.^^

Heute ist der Tag gekommen, an dem ich das Kunst-Referat machen muss. Keine weiteren Ausreden. Außerdem fällt heute mein Nachmittagsunterricht aus, also hab ich sogar genug Zeit.

Und ich hab gesehen, dass Madsen ein Konzert in der Großen Freiheit 36 in Hamburg gibt. Würd ich ja auch gerne hingehen, weil ich glaub, dass ich die gut finde, obwohl ich kein Album von denen hab. Muss ich mir mal irgendwo..besorgen. Aber ich kann ja nicht dauernd Geld ausgeben, wo soll denn das hinführen? Obwohl ich ja sagen muss, dass ich finde, dass Musik und Bücher noch eine recht gute Investition sind. Und Theater, Theater nicht zu vergessen. Das ist ja immerhin nicht..naja, okay, man könnte sein Geld auch sinnvoller ausgeben. Aber bestimmt auch sinnloser. Für Zigaretten zum Beispiel. Lieber Musik, Theater, Bücher als Zigaretten. Oder? Obwohl ich ja jetzt auch Alkohol aufführen müsste. Aber den kann ich ja momentan sowieso nicht kaufen in meiner siebzehnjährigen Unmündigkeit. Oder..Zigaretten, sind die eigentlich ab 16 oder mittlerweile ab 18? Ich weiß das nicht mal, so wenig interessiere ich mich dafür, Zigaretten zu kaufen.

Tja. Dann noch Reiten nachher. Nach vier Wochen oder so mal wieder. Und der 12. Mai 09 ist auch ein Dienstag..^^ (Wer gut aufgepasst hat, der weiß jetzt auch, was am 12.5.09 nämlich sein wird.. *g*) Aber da verzichte ich doch gerne auf's Reiten. =) Für Musik von diesen wunderbaren Kerlen, die glücklicherweise zusammen gefunden haben und nun unter dem Namen METALLICA bekannt sind. =)
Sarah und ich wollen auch Rockstars werden. Dafür muss man ja auch nicht so viel können. Wir wissen nur noch nicht, wie wir das anstellen sollen.. Außerdem feglt uns genau genommen wahrscheinlich das richtige Rockstar-Potenzial. Man müsste also Model werden, weil Rockstars sich ja bekanntlich Models als Freundin suchen. Model-Potenziel hätte ich aber noch weniger als Rockstar-Potenzial. Schon blöd. Ich werd mir also was anderes suchen. Und Sarah heiratet Elijah Wood. Oder so. Und ich verkaufe meine Seele an den Teufel. Oder so. Es gibt ja so viele Möglichkeiten.
4.11.08 14:42


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung