Startseite
    musik..
    Fragen
    Realität
    Gedankenwelt
  Über...
  Archiv
  Etwas
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Juni
   Worte

.............................

http://myblog.de/rainygirl

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

2008.

1.1.08

Jaa, das sieht ungewohnt aus.^^ Aber ansprechend. Ich mag die Acht lieber als die Sieben.
8. Sieht auch ästhetischer aus als eine 7.^^ Also beste Voraussetzungen für die nächsten 365 Tage. *g* Hm.. Dieses Jahr ist ein Schaltjahr, oder? Ein Tag mehr im Februar, also 29? Wer hat sich das eietlich ausgedacht? Und warum hat ausgerechnet der Februar nur 28/29 Tage und kein anderer Monat? Ist bestimmt irgendein Sinn dahinter.

Ja, dieses Jahr wird besser als das letzte. Kann nur, das 2007er Jahr ließ doch noch zu wünschen übrig.. Obwohl es auch wirklich schöne Ereignisse gab.. Doch, wirklich.. Dennoch.
Ich wünsche euch also auch von Herzen, dass dieses Jahr viele glückliche Begebenheiten mit sich bringt. Dass ungelungene Dinge sich zum besseren wenden. Dass gute Dinge anhalten. Wir sollten die schönen Dinge, die es gibt, festhalten. (Sarah, ich werd dich also festhalten, es gibt kein Entkommen. *g*) Es gibt einiges, das ich nicht verschwinden lassen will. Der Überlebenswille. Menschen, ein paar Menschen will ich dringend weiterhin in meiner Nähe behalten. Und dabei will ich "Nähe" nicht auf eine örtliche Entfernung beziehen.

Ich brauch noch etwas Zeit, um mich noch zu bessern. Um noch weiter das aus mir herauszufiltern, das gut ist und mir das abzugewöhnen, was nicht gut ist. Nein, nicht auf Ideale bezogen. Vielmehr darauf, wie ich mich haben will, sodass ich mich schätzen kann. Damit ich zufrieden mit mir sein kann, mit dem, was ich bin..wie ich bin..wer ich bin. Ja, ich brauch noch Zeit dafür, aber ein Anfang ist gemacht und den lass ich mir ganz bestimmt nicht wieder wegnehmen. Nie wieder. Dieser Schritt war richtig. Endlich mal richtig. Und es war mein Schritt und keiner hat ihn mir vorgeschrieben.
Bis hierhin war es Vorarbeit, jetzt kann ich/es beginnen.

1.1.08 18:37


endlich wieder zu hause..^^
hab hier glaub ich gar nicht erwähnt, dass ich weg war.. in timmendorf. hab da mit meiner familie und tante und onkel silvester am strand gefeiert. da war so ne bühne von ndr2 aufgebaut, die da musik gespielt haben und dann kamen da halt so ein paar tausend menschlein, die dann da am strand waren und sich gefreut haben.^^ ja, da war ich zumindest. war eigentlich ganz lustig. am besten war "Zu spät" von Den Ärzten.^^ (und meine mutter: "was? DAS ist von den ärzten?? aber das find ich ja gut.." "ja.. Westerland ist auch von denen und das findest du auch gut.." "hm.. echt? von den ärzten? sicher? hätte ich nicht gedacht.." xD) hat sie also mal was von mir gelernt.^^

und jetzt bin ich wieder zu hause und kann wieder in meinem eigenen bett schlafen, das nicht alt und nicht durchgelegen und nicht gefühlte 70cm breit ist..^^

heute nacht hab ich wieder so viel geträumt..
sarah ist wieder zur schule gekommen. und dannist mir irgendwann aufgefallen, dass ich noch ein referat in bio halten muss und noch ne klausur in bio schreiben muss.. ich hatte natürlich keine ahnung von bio. (das zumindest war also wie in der realität.^^) das referat sollte ich mit sarah machen. und dann war der tag, an dem wir das halten sollten und wir saßen da im klassenraum und mein biolehrer hat uns gefragt, ob wir denn dann jetzt anfangen.. und dann hab ich angefangen zu weinen und hab ihm erzählt, dass ichs nicht vorbereitet hab, weil ich mich im moment auf nichts konzentrieren kann.. er fragte, warum denn nicht.. dann hab ich ihm gesagt, dass meine mutter sehr krank ist und bald sterben wird und in dem moment als ich das gesagt hab, ist mir eingefallen, dass es wahr ist (im traum, in der wirklichkeit trifft das auf meine oma zu, nicht auf meine mutter) und ich musste so weinen.. dann mussten wir das referat zumindest nicht halten..
dann war der nächste tag und die bio-klausur stand an. ich weiß nicht wieso, aber meine mutter war auch da, saß unter den schülern.. und plötzlich fragt mein bio-lehrer sie, wie es ihr denn ginge, spielte halt auf ihr krebsleiden an.. meine mutter wusste natürlich nicht, dass der ganze kurs wusste, dass sie so krank ist und ich weiß auch nicht, ob sie überhaupt selbst wusste, dass sie nicht wieder gesund werden würde, sondern sterben werde.. (meine oma denkt auch immer noch, dass sie wieder gesund wird.. an weihnachten hat sie auch ein paar mal vom "nächsten weihnachten" gesprochen, das sie gar nicht mehr erleben wird.. das war schon ziemlich..unangenehm/traurig..) zumindest hatten alle aus dem kurs mitleid mit ihr und dann haben sie irgendwie geld aus ihren taschen geholt oder so und jeder hat meiner mutter 5euro gegeben und ich saß nur neben ihr und hab geweint.. ich hatte ihr den arm um die schulter gelegt und sie schien ziemlich verwirrt und hilflos zu sein.. und ich konnte nicht aufhören zu weinen und jeder war irgendwie peinlich berührt und hat nur geld herausgeholt und es meiner mutter zugeschoben.. und sie hat es überhaupt nicht verstanden.. und am ende war da so etwas wie ein roter luftballon oder so und die ganzen 5-euro-scheine waren dann da drin und sind weggeflogen..

war ein recht..schockierender traum.. weil..meine oma wird sterben. und mich berührt das gar nicht richtig.. ich mein, ich finds nicht toll oder so, aber ich bin auch nicht am boden zerstört wegen dieser tatsache.. und ich glaub auch nicht, dass mich das so extrem mitnehmen wird, wenn sie dann gestorben ist.. (ich weiß, es klingt gemein und makaber und fies.. aber es ist einfach so.. ist nicht so, dass ich meine oma nicht lieb hab, ich mein einfach..ich werds verkraften können, wenn sie nicht mehr ist.. bitte haltet mich jetzt nicht für nen unmenschen..)
worauf ich hinauswollte.. wenn man das ganze aber auf meine mutter bezieht.. die vorstellung, sie hätte jetzt krebs, sie würde dieses jahr irgendwann sterben, das macht mich ziemlich fertig.. ich will nur 2 dinge damit sagen.. zum einen, dass mir heute irgendwie klar geworden ist, wie wichtig sie mir eigentlich ist.. nicht nur meine mutter, meine ganze familie.. das war wieder so ein "bewusst wahrnehmen" durch diesen traum.. zum anderen..zum anderen muss es echt schwer für meine mutter sein zu wissen, dass ihre mutter bald stirbt.. natürlich ist meine mutter älter und selbstständiger als ich und so.. aber dennoch.. es ist bestimmt nicht leicht für sie und trotzdem geht sie mit dem wissen nach außen hin so gelassen um..
ich bin stolz auf meine mutter.
und ich hab keine ahnung, wie ich ihr das sagen soll.. aber ich will es ihr gern sagen, weil..ist wohl einfach wichtig, so etwas..

so. und jetzt bin ich irgendwie recht sentimiental geworden grad, aber ich will eigentlich nicht weinen, obwohl mir jetzt schon danach ist.. und gleichzeitig bin ich so froh, ich bin wirklich so verdammt froh, denn es wäre zum ersten mal seit relativ langer zeit ein weinen, dass nicht so schlimm wäre.. es ist..kein so egoistisches weinen.. ich hab keine ahnung, ob ihr versteht, was ich meine.. ich hab einfach wirklich das gefühl, dass ich es schaffen kann, mich zu "ändern" und das, ohne mich dazu zwingen zu müssen und ohne es für irgendjemanden tun zu müssen.. es ist einfach mal gut so, wie es ist. ich bin kein toller mensch dadurch, ich mein einfach, dass ich ziemlich zufrieden mit der situation bin. ich hab mich nich komplett gewandelt oder so, aber das erwarte ich jetzt auch nicht mehr von mir, weil ich weiß, dass das unmöglich für mich ist.. schritt für schritt halt.. ich brauch halt zeit. ist okay für mich. wer nicht auf mich warten will, der muss das nicht, aber ich werd mich für solche menschen nicht mehr unter druck setzen. entweder man hat jetzt geduld mit mir oder man merkt, dass man lieber abstand zu mir halten will.^^ ich hab menschen, von denen ich weiß, dass sie geduldig genug sind. und das ist so ein verdammt gutes gefühl. =)

das war jetzt grad alles mehr so eine art selbstgespräch..^^ ich werd mal versuchen in zukunft wieder mehr "interessantes" in einträgen abzulassen..^^ ist immer das gleiche egozentrische gelaber von mir, nicht wahr..^^ oha.. viel zu langer eintrag.. ich nehms euch nicht übel, wenn ihr das durchlesen irgendwo in der mitte abgebrochen habt.. xD

2.1.08 21:32


Prinz
 
Dort – der Junge auf dem Dach
Der Junge, der mit den Tauben spricht
Ich hör ihn singen – jede Nacht,
Wenn er über den Dächern wacht...
Denn am Tage singt er nicht

Wie ein Prinz thront er dort droben
Und starrt elegisch in die Ferne.
Sein Weinen dringt in stillen Wogen
Zu mir hinunter von dort oben,
Verklingt, verstummt zwischen den Sternen

3.1.08 14:21


Ich hab drei neue Alben. =)
Von Keane, Angels & Airwaves und Counting Crows und kein einziger Fehlkauf. =) So schöne Musik.. Und gleich geh ich mit Lotta in den Wald und hör Counting Crows - Live at Elysée Montmartre.. =)

Und meine Haare waren heute Morgen sehr gnädig gestimmt.^^ Heute ist ein guter Tag. Bis jetzt ist es wirklich ein recht guter Tag. Nicht spannend, aber auch nicht schlecht.
Und..es sind nur noch 16 Tage bis zum 20. Januar. =) Und sechzehn ist das Doppelte von acht. Jaa, die 8 ist eine sympathische Zahl. Und auch eine schöne Hausnummer. Und..eigentlich müsste ich dieses Jahr 18 und nicht 17 werden.. Das würde viel besser passen.. Naja, dann blogge ich diesen Eintrag wenigstens genau um 14:18..^^

4.1.08 14:18


"Du bist immer dann am besten, wenn's dir eigentlich egal ist."

(die ärzte - Lied vom Scheitern)



Zu dumm.
Dass es mir nicht egal ist.
Egal, wie sehr ich versuche, es mir einzureden.
Es ist mir nicht egal...
5.1.08 21:21


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung