Startseite
    musik..
    Fragen
    Realität
    Gedankenwelt
  Über...
  Archiv
  Etwas
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Juni
   Worte

.............................

http://myblog.de/rainygirl

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Ungeduldig...


Ich könnte grad `ne Krise kriegen,
Das ist doch wirklich nicht zu fassen!
Die Worte hüpfen, tanzen, fliegen...
Nur immer weiter von mir fort!
Sie wollen sich nicht fangen lassen,
Lassen mir nichts, nicht ein einziges Wort

Ich weiß, ich sollte nicht so drängen,
Sollte immer geduldig bleiben
Und wenn die Worte nicht so verlockend klängen,
Dann würde ich das sicher auch;
Doch ich bin süchtig nach dem Schreiben
Und nach dem dichtenden Wortgebrauch!



1.3.07 18:38


Gewichtsabhängig



„Essenszeit!“, tönt eine Stimme

Wie? Schon wieder? Gar keinen Hunger...

Bleibe lieber gleich im Zimmer,

Hab schon viel zu viel verschlungen



Wirklich, ehrlich, ich bin schon satt,

Hab vorhin schon was gegessen

Und jetzt dann lieber nichts, anstatt

Mich wieder vollzufressen...



Ich hasse diese Tage... Ich hasse diese Tage, an denen ich einfach nich anders kann als mich selbst zu hassen. Aber was soll's. Kommt halt vor.

4.3.07 21:26


Wenn ich könnte...


Wenn ich könnte, würd ich fliegen;
Fliegen, um ein einziges Mal in deinen Armen zu liegen
Wenn ich könnte, würd ich weinen,
Nur damit meine Tränen für dich im Dunkeln scheinen
Wenn ich könnte, würd ich lachen,
Würde all diese schwachsinnigen Dinge machen,
Nur, um dich nicht verzweifelt zu sehen...

Wenn ich dürfte, würd ich schrei’n;
Laut und traurig, denn ich kann nicht bei dir sein
Wenn ich dürfte, würd ich sterben,
Nur um an dich mein Herz zu vererben
Wenn ich dürfte, würd ich aufgeben,
Für immer einschlafen in diesem Leben,
Um irgendwann neben dir wieder aufzuwachen...



5.3.07 20:22


Nirgendwo zwischen Wüstensand und Meeresströmung



Halt mich fest. Bitte, bitte halt mich jetzt fest. Sonst zieht es mich mit. Es zieht mich mit sich. Die Gedanken. Gefühle. All das. Lässt mich nicht los. Nein... Es hält mich fest. Schleift mich mit sich. In den Strudel hinein. Zieht mich tiefer und tiefer. Und ich komm nicht mehr davon los. Komm nicht mehr davon los... Und es reißt mich an sich, als gehöre ich dazu. Und dabei gehöre ich nicht dazu. Will dazugehören. Will einfach dazugehören. Aber ich soll nicht. Ich darf nicht... Halt mich fest.
Und wenn es zu spät ist? Wenn der Strudel mich längst erfasst hat? Wenn ich längst schon woanders bin. Woanders, wo du mich nicht finden kannst.
Es zieht mich dort hin. Zum Woanders. Zum Irgendwo. Nirgendwo. Wo auch immer. Ich will da hin. Es scheint schön dort zu sein. Und ich will auch. Will dazugehören. Doch ich darf nicht! Man lässt mich nicht! Ich lass mich nicht! Du lässt mich nicht! Bitte lass mich nicht! Lass mich nicht durchdrehen. Lass mich nicht verschwinden in meinem Gedankenwirbelsturm.
Ich verlier mich. Verlier mich irgendwo. Vielleicht schon Irgendwo. Nirgendwo. Verlier mich irgendwo zwischen Wüstensand und Meeresströmung. Gedankenverloren. Ich bin verloren. Allein. Lüg mich nicht an. Die Welt ist leer, ich weiß es, seh es. Seh es nicht. Seh nichts. Außer Sand. Weißer, schneeweißer Sand, der vom Himmel rieselt. Sand, der in Wellen um mich weht. Plätschert. Der mich runterzieht. In die schneeweißen Fluten. Und es fühlt sich so gut an. So warm. So kühl. So... verboten. Ein Wüstenmoor. Treibsand, mitten in den Wellen des ewigen Ozeans. Meines ewigen Gedankenozeans. In dem ich versinke. Untertauche. Abtauche. Ertrinke. Hasst mich ruhig. Aber es fühlte sich so gut an. So gut...

9.3.07 23:20


Gibt es überhaupt so etwas wie RICHTIG und falsch?

Ist es nicht viel mehr immer ein Zustimmen oder Ablehnen des jeweiligen Betrachters?

.

.

.

(Ausgenommen sind vielleicht solche Dinge, wie Mathematik... 3+4 sind nun mal 7, ganz egal, wer der Betrachter ist...^^)

13.3.07 15:42


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung