Startseite
    musik..
    Fragen
    Realität
    Gedankenwelt
  Über...
  Archiv
  Etwas
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Juni
   Worte

.............................

http://myblog.de/rainygirl

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Irgendwo im Hintergrund


Stumme Schreie
Bleiben ungehört
Panische Blicke
Ängstlich, verstört

Hilflose Gesten
Werden übersehen
Geht mich nichts an,
schnell weitergehen


Scheu, verfolgt
Und auf der Flucht
Angetrieben
Von einsamer Sucht

Peinlich genau
Darauf bedacht
Froh zu erscheinen
Glücklich, bewacht

Kälte im Herzen
Ständige Hast
Kontrolllose Hektik
Unerträgliche Last

Zitternde Finger
Gleichgültigkeit
Ein müdes Lächeln
Sie ist es leid

Eines Tages
Einfach aufgegeben
Auf der Straße
Nicht mehr am Leben


4.12.06 18:06


Ruhe

Lasst mich in Ruhe
Mein Leben verderben
Lasst mich in Ruhe
Sterben

Lasst mich ruhig
Nach Ruhe streben
Lasst mir die Ruhe
Im Leben

Bleibt doch bloß ruhig,
Akzeptiert, was ich will
Bleibt doch bloß ruhig
Und still

Lasst mich in Ruhe
Mich selbst bestrafen
Lasst mich in Ruhe
Schlafen



8.12.06 19:04


So. Kein Gedicht. Nichts. Dieser Eintrag wird keinen Sinn haben...

Ich tipp hier ohne.. ja, ohne Sinn.. ich tipp um das meiste kurz darauf sofort wieder zu löschen..
wenn das im leben doch auch ginge.. löschen..
ich denk zu viel und gleichzeitig zu wenig.. meine gedanken rasen hin und her und ich kann ihnen nicht folgen.. zu schnell.. oder ich zu langsam.. wahrscheinlich.. kann die gedanken nich zu ende denken, da kommt schon der nächste unvollständige gedanke.. ich will aufhören zu denken.. is doch.. scheiße..

hab heute noch nichts geschafft. nichts. ich.. kann das alles nich.. hab halsschmerzen.. will krank werden um der schule aus dem weg zu gehen.. ich werde kein glück haben.. heute 3 in französisch zurückbekommen.. werde ich für eingebildet gehalten, wenn ich jetz schreib, dass ich nich damit zufrieden bin? ich bin nämlich nich damit zufrieden..
morgen biotest.. ja, verdammt.. noch nich gelernt.. ich hätte gleich nach der schule anfangen sollen.. mit hausaufgaben, lernen, all das.. mit dem hund laufen..
ich hab nich damit angefangen.. noch nich?
und dann heut abend im bett, wird mich wieder die angst überkommen.. weil ich wieder nichts gemacht hab.. obwohl ich die zeit dazu gehabt hätte.. ich hasse es..
ich hasse mich.

warumwarumwarumwarum?

ich weiß nich, ob sich diese scheiße hier irgendjemand durchliest.. ich würds wahrscheinlich nich tun.. hoffentlich muss ich mir keine vorwürfe anhören.. hoffentlich.. egal.. alles egal..
ich will mich verstecken, flüchten, gar nich da sein.. weinen und danach einschlafen.. nichts denken.. einfach..
ich kann nich flüchten..
ich DARF nich flüchten..
ich hab angst.. verdammt, ich hab solche angst..
ich weiß nich.. warum..

wenn meine mutter nach haue kommt - gleich - dann gibts bestimmt ärger.. weil ich so faul war.. nichts erledigt hab.. und dann wird sie mich anstarren.. mich angrinsen.. oder wütendwerden.. oder ganz ruhig bleiben.. mir drohen.. sich über mich lustig machen.. ich will nich wieder vor ihr weinen.. ich kann nich mehr.. weg. weg. weg. weg. weg.
und dann hat sie schlechte laune. und ich bin schuld. ich, die schlechte-laune-übertragerin.. ich hasse es.
ich hasse mich.

ich hab angst.

ich will nich...

ich komm da nich mehr raus.. aus dem kreis.. er wird eher immer kleiner.. schließt mich ein.. ih hab angst..
ich fühl mich.. schlecht?
dumm. dick. hässlich. dumm. scheiße. gleichgültig. unwichtig. einsam. dumm.
egal.

ich darf sowas nich schreiben.. oder? nein.
11.12.06 17:06


Seelenscherben


Manchmal zerstören wenige Worte ganze Seelenwelten. Unerwartet und plötzlich bricht alles in sich zusammen. Warum? Das weiß ich auch nicht. Ich weiß nur, dass ich es nicht beeinflussen kann. Es passiert einfach. Und es tut weh. Es hinterlässt Wunden. Tiefe Wunden im Innern. Man kann auch niemanden beschuldigen... Nicht direkt. Es ist meist gar keine Absicht, die diese Schmerzen entstehen lässt. Und doch... Warum lässt man sich auch so verletzen? Warum lernt man nicht daraus? Nein... Man schöpft immer wieder Hoffnung... Vertrauen... Und immer und immer wieder war es umsonst. Immer wieder wird all das schön aufgebaute Leben eingerissen... In tausend Stücke zerschlagen. Scherben bleiben übrig. Scherben eines Seelenlebens, die man ordentlich auffegen und aufheben kann. Sie sehen hübsch aus. Funkelnde Schätze, die doch zu nichts mehr zu gebrauchen sind. Ich habe einen ganzen Scherbenhaufen... Ein paar liegen in einem seidenen Kästchen, das in meinem Herzen wohnt. Manchmal flüstert es... Ganz leise erzählt es schöne Geschichten und zaubert mir meine Träume. Einige Seelenscherben haben sich auch in Worte verwandelt. Ich fügte sie aneinander und Gedichte entstanden... Gedichte der Vergangenheit. Funkelnde Gedichte, schön klingend, seufzend und doch zu nichts zu gebrauchen.
Natürlich, manche Scherben lassen sich nicht so friedlich aufsammeln. Manche stechen sich in Herz und Seele, verankern sich dort, reißen Verheiltes wieder auf, längst vergessene Erinnerungen, die man in sich vergraben hatte. Solche Scherben sind es, die Narben hinterlassen. Die einen nie wieder vergessen lassen können, wie es dazu kam, dass eine Seelenwelt zerbrach. Dass Hoffnung einstürzte, hinein in ein dunkles Meer aus Hilflosigkeit und Angst.
Doch werde ich keine meiner Scherben vergeuden. Ich werde sie aufheben und verwenden. Zu glänzenden und schimmernden Gedichten verarbeiten und damit versuchen anderen den Weg zu weisen. Das Glitzern meiner Seelenscherben soll sich in den Augen der Menschen spiegeln, sie zum Leuchten bringen, Lächeln zaubern. Mich zu einer Zauberin machen.
Und ich würde Hoffung zaubern.



12.12.06 20:53


das hier wird ma wieder n langweiliger eintrag..^^
gedichte schreiben liegt mir im mom nich so.. gestern eins, aber das sauschlecht, das will ich niemandem antun.. *g*

heuute spanisch geschrieben.. is eig ganz ok gewesen.. denk ich.. soweit halt, wie ne arbeit ok sein kann..
am mittwoch mathe zurück gekriegt.. und man kanns nich glauben, aber ich hab ne 2! *gg* erstaunlich, wirklich erstaunlich..
naja, ich muss zugeben, bis 24 punkte gabs ne 2, und nu kann jeder ma raten, wie viele punkte ich wohl hab..^^ geeenau: 24.^^
ach, hab grad irgendwie relativ gute laune.. =)

nur noch 5 tage zu dieser gehjassten schule und dann erstma 2 wochen frei.. =) endlich..
nächste woche montag englischarbeit, aber das dürfte eig kein sonderlich großes problem werden..

warum red ich hier so viel unwichtiges zeugs?^^

und warum bekomm ich immer in den unpassendsten momenten gute laune?

ich versteh mich echt nich..

aber HEUTE werd ich auch nicht mehr versuchen, das zu ändern.


ich wünsch euch ein ganz wundervolles wochenende!

ihr habt es mit sicherheit verdient! =)


so, und nun werd ich mir meinn Lottahund schnappen und mit ihr durch den wald gehn bevor es ganz dunkel ist.. =)

15.12.06 16:04


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung